Wanzen und Strahlung! Mal schauen, was uns noch einfällt…

bug_antenna

……………

Was ein beschissener Tag… was eine beschissene Woche… was ein beschissener Monat… was ein beschissenes Jahr! Da wache ich heute auf und mir ist klar, dass meine bisher eingesetzten Waffen im Kampf gegen die Raucher der E-Zigaretten irgendwie nicht gegriffen haben. Immer wieder habe ich mir neue Behauptungen in meinem kranken Hirn zusammengerührt und „kompetent“ in die Öffentlichkeit geschrien… und nix funktioniert. Ich habe Floskeln wie „Chemiecocktail“, „Feinstaub“, „Formaldehyd“, „Jugendschutz“ (denkt doch an die Kiiinder), „Akkuexplosion“, „unbekannte Inhaltsstoffe“, „fehlende Langzeitstudien“, „Frostschutzmittel“, „Nervengift“, „Passivdampfen“… gewürzt mit „man wisse ja nicht“ und ähnlichem in die Welt gestreut… und? Es hat nicht geholfen. Genau so wenig, wie es bei anderen prominenten pölarisierenden Vertretern meiner Gattung funktioniert hat. Die elektronischen Glimmstängel sind weiter auf dem Vormarsch und ich und meine Kumpane kassieren jetzt auch noch eine Klatsche nach der anderen vor Gericht. Sind die denn alle völlig irre? Warum wollen die denn diese Lifestyle E-Rauchgeräte nicht endlich vom Antlitz unseres Planeten tilgen?

Nun kam mir auch noch die tolle Idee, zu behaupten – wenn die E-Zigaretten-Raucher mir denn wirklich nicht abkaufen, sie würden sich und andere in ihrer Umgebung mit den Geräten umbringen – dass zumindest der geliebte heimische PC in Mitleidenschaft gezogen würde. Der Computer ist für die da ja eventuell wichtiger als ihre Gesundheit (daran scheinen sie sich echt nicht packen zu lassen). Man muss ja heute immer und überall online sein und ein Leben ohne PC ist nahezu unvorstellbar. Und weil nahezu jeder E-Rauch-Inhalateur seine Elektro-Zichtel am PC auflädt (da bin ich sicher!?!), müsste sich doch da was machen lassen. Dass der Problemgrünkohl durch das Kabel in die Schnittstelle laufen könnte… nun, das würden sie mir wohl nicht abkaufen. Sie sind ja leider doch nicht so verblödet und leicht beeinflussbar, wie ich zunächst vermutet hätte. Aber der Geistesblitz mit dem Computervirus, den man sich damit einfangen kann, das ist schon ne feine Sache. Da kam es mir gerade recht dass in einer Firma ein solcher Virus ins Firmennetzwerk gelangt ist und der Verursacher die Schuld auf seine Vaporisette geschoben hat. Ob der Virus nun letztlich über einen USB-Stick mit der neuesten Büro-Spiel-Software oder über das verbotene Surfen auf dubiosen Seiten in das Netzwerk gelangte, ist egal. Der Typ hat in seiner Not nach dem Strohhalm „E-Zigarette“ gegriffen. Technisch ist das durchaus ja auch möglich… also mal ne halbwegs glaubwürdige Verunglimpfung, die ich da streuen konnte. Als „Geschmacksverstärker“ kam das „böse Gerät“ auch noch aus der Wiege des Bösen… dem Kochtopf der Unfreiheit… aus Chinopsien. Das macht die Angelegenheit noch glaubwürdiger, denn DIE wollen uns ja eh vernichten. Auf die Idee, dass ein Hersteller dieser Geräte gar kein Interesse an solch einer Aktion haben könnte, kommt vielleicht niemand. Und auch, dass bei der Massenproduktion – quasi am Fließband – kaum ein Mitarbeiter der Firma unbemerkt irgendwelche Virus-Chips heimlich in dieses kleine Röhrchen einlöten könnte, wird keinem in den Sinn kommen.
Im Augenblick jedenfalls verbreitet sich die Horrormeldung schneller als ein solcher Virus. Überall wird darüber diskutiert. Jeder postet den Verweis auf die Meldung an jeder Stelle. Nur leider scheint auch das wieder keiner so recht glauben zu wollen. Und es scheinen doch nicht fast alle ihre E-Zigaretten am PC aufzuladen. Und noch leiderererer gibt es auch noch eine ganz simple Impfung gegen die Seuche… nämlich das Steckernetzteil. Mist, dass unser Stromnetz nicht empfindlich gegenüber Computer-Viren ist.
Also lange werde ich an der Campagne wohl keinen Spaß haben. Ich sag ja… was ein beschissenes Jahr!

Muss mir schnell was neues ausdenken! Die Idee, dass die unnatürliche Handbewegung beim Nachfüllen des Liquids zu Rückenmarksschwund führen kann, habe ich verworfen… irgendwo gab es sowas schon mal… und das glaubt heute auch kein Mensch mehr. Aber was ist das? Gut, dass ich den Fernseher an habe. Ich sehe doch Krimis und Thriller so gerne. Ne Wanze! Hey… das ist es doch… auch wenn sich auch dieses Gerücht allenfalls nur wenige Wochen halten wird. Muss ich mit halt dann wieder was einfallen lassen… steter Tropfen höhlt den Stein…
Heute oder morgen werde ich die Meldung lancieren, dass in Lampukistan entdeckt wurde, dass sich in einer chinopsischen E-Fluppe eine Abhörvorrichtung gefunden hat. Wir werden abgehört! Jawoll! Das werde ich verbreiten. Das wird viele zusammenzucken lassen, denn das vertraulich gesprochene Wort ist den Leuten doch heilig. Und vielleicht malt sich ja mach einer aus, was der Abhörer vernehmen könnte, wenn die „E-Zigarette danach“ während „besonderer Tätigkeiten im Bett“ auf dem Nachttisch liegt. Prima. Technisch wäre das sicher genauso machbar, wie der Chip mit den Computerviren. Das glauben mir sicher gleich etliche Lemminge. Und die Dynamik im Internet sorgt erst einmal dafür, dass sich diese Meldung wie ein Lauffeuer verbreitet.

Ooooch schaade… nun ist der Thriller vorbei. Aber ok… SciFi Filme sehe ich auch gerne. Hmmm? Moooment! DAS ist ja ein Ding. Das hebe ich mir für die nächste Meldung auf. Gedankenbeeinflussung durch Strahlen. Die E-Zigarette ist ja elektrisch! Da wäre es doch durchaus denkbar, dass man sie quasi auch als Antennen für Gedankenbeeinflussungsstrahlung missbrauchen könnte. Dazu muss ich mir mal noch was „glaubwürdiges“ zusammenspinnen. Sehr ihr, die Ideen für immer neue Absurditäten, die ich im Kampf gegen die verhasste E-Zigarette einsetzen kann, gehen mir nicht aus. Bestimmt stolpere ich die Tage über die n…………

An dieser Stelle endete nun der Text der Tagebuchseite, die ich letztens in einem Papierkorb auf der Straße vor einem Tabakwarenladen und einer Apotheke gefunden habe. Schade, ich hätte gerne weiter gelesen. Nun muss ich erst einmal darüber nachdenken, was das alles wirklich zu bedeuten hat und ich überlege, wer wohl seine Gedanken da niedergeschrieben haben könnte.
Sollte es sich wirklich als Wahrheit herausstellen, dass mein Dampfgerät eine Vorrichtung zur Gedankensteuerung enthält… dagegen kann ich mich schützen:

aluhut

0 Replies to “Wanzen und Strahlung! Mal schauen, was uns noch einfällt…”

  1. Aber PepeCyB,

    Du sollst Doch nicht Dich und auch noch selbstverantwortlich schützen.

    Du kannst Doch nicht die Leute arbeitslos machen, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, sich für Dich ihren Kopf zu zerbrechen. 😉

    Allenfalls darfst Du das zugegebenermaßen kleidsame Accessoire nutzen, um Steuerungssignale aufzufangen.

    cu
    Kurbelursel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.