Aller guten Dinge „ist die 03“ – DAMPFERmagazin März 2015

Titel Ausgabe 03Mit der März-Ausgabe des DAMPFERmagazins präsentieren wir Euch das außergewöhnlichste Magazin, das wir bisher zustande gebracht haben. Außergewöhnlich aufgrund des Inhalts, außergewöhnlich aufgrund des Bildmaterials und auch außergewöhnlich aufgrund extrem spannender Informationen, die wir Euch bieten können. Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass die 03 das beste DAMPFERmagazin aller Zeiten ist. Leser, die der Sammelleidenschaft verfallen sind, sollten es nicht verpassen, sich eine Druckausgabe zu sichern, denn gedruckt wirkt es noch viel besser als auf dem Monitor. Weil das Schwerpunktthema sehr umfangreich ist und auch die anderen Themen nicht zu kurz kommen sollten, haben wir bei dieser Ausgabe wieder einmal drauf gelegt und dem Magazin 72 Seiten spendiert, ohne dass der Preis für das Magazin für Euch steigen würde. Und weil wir finden, dass das Titelblatt der März-Ausgabe der absolute Hammer ist (was uns auch schon von anderer Seite bestätigt wurde), legen wir jedem gedruckten Exemplar kostenlos ein Poster des Titels im Format DIN A2 bei.

Aber was erwartet denn den Leser dieser besonderen Ausgabe?

Nun, wir haben – wie bereits erwähnt – ein Schwerpunktthema: „Steampunk“.

Vor einigen Wochen teilte Eric uns mit, dass er die Möglichkeit habe, den französischen Steampunk-Modder Cirdann de Felrive interviewen zu können. Cirdann wer bitte? Nun, außerhalb der Steampunk-Szene ist er in Deutschland nicht so bekannt. Aber innerhalb dieser Szene gehört er zu den ganz Großen. Wer sich vorab schon ein wenig informieren möchte, bemüht den Gockel oder die Ente. Im Interview, das Eric in französischer Sprache gehalten und dann mit viel Sorgfalt und Mühe übersetzt hat, erlaubt Cirdann einen Blick hinter die Kulissen und offenbart sich als eine ausgesprochen interessante Persönlichkeit mit einem außergewöhnlichen Erscheinungsbild.

Nachdem klar gewesen war, dass wir das Interview bekommen, stand für uns fest, dass wir mal wieder ein Magazin mit Themenschwerpunkt basteln würden. Die Idee, Steampunk-Dampfgeräte vorzustellen, hatten wir zwischendurch immer mal, haben es aber vor uns her geschoben… aber mit dem Artikel kamen wir so richtig in Schwung.

Es gibt einen Artikel über Steampunk im Allgemeinen von PepeCyB.

Michael „Duck“ Kleinefeld hat uns einen Gastartikel über den Bau seines inzwischen recht bekannten Steampunk-Mods „Ætherkompressor“ zukommen lassen, in dem er die Entstehungsgeschichte dieses Mods erzählt.

Levantius konnte Omega Paladin für ein weiteres Interview gewinnen, in dem er einen Einblick in seine Modder-Karriere gestattet (in einer späteren Ausgabe erwartet uns ein Workshop zum Bau eines Mods von ihm).

Weil uns das Steampunk-Thema alle irgendwie gefesselt und fasziniert hat, kam, was kommen musste… AXE wurde infiziert und durchlebte seinen ersten heftigen Selbstbau-Schub. Herausgekommen ist dabei der „TIMEDESTROYER“, ein Steampunk-Mod, dessen Entstehung er in einem Workshop präsentiert. Er ist dabei wirklich ungewöhnliche Wege gegangen, weil er nicht einfach einen vorhandenen Mod umgebaut hat, sondern den Akkuträger aus einem großen Haufen Metall selbst konstruiert hat.

Was sämtliche Artikel zum Thema gemeinsam haben: außergewöhnlich schöne Fotos! Lasst Euch überraschen…

Aber wir haben noch viele weitere interessante Themen in Petto!

So eröffnete am 31.01.2015 der Offline-Shop von Yogs Pfeifen in Ellwangen. Grund genug für Horwin und AXE, sich auf den Weg zu machen und der Eröffnung beizuwohnen. Herausgekommen ist dabei ein interessanter Artikel mit tollen Bildern und AXE ist mit einer Pfeife aus weißem Ebenholz, die auf den Namen „Calamitas“ hört, im Gepäck von dem Außentermin zurückgekehrt.
Horwin überreichte Dr. Yog ein Plakat mit dem Titelbild der Ausgabe 12/2014, welches ja eine seiner Pfeifen schmückt. Das Plakat hängt nun im neu eröffneten Shop und Yog hat sich wirklich riesig gefreut.

Nach anfänglichem Zögern ist bei PepeCyB ein Atermon by Atmistique eingeflogen, den er in einem Review vorstellt. Ein hochwertiger mechanischer Akkuträger mit ungewöhnlichen Konzepten.

Als weiteres Review berichtet Horwin über den Akkuträger Sigelei 30W, der zwar nicht mehr brandneu auf dem Markt ist, aber für viele Einsteiger in die umfangreicher ausgestatteten geregelten Akkuträger durchaus interessant ist.

Aus aktuellem Anlass (was nichts mit Charlie zu tun hat), beleuchtet Mat Birdy das Recht der Pressefreiheit und dessen Grenzen.

Alle zwei Monate ist Mr. Whiteboard am Zuge. Vanderzarths Kolumne ist also wieder dran und er schreibt über das Thema „Erhitzen von Kohlenwasserstoffen“.

Und auch die IG-ED ist wieder mit an Bord und versorgt uns mit interessanten Informationen rund um Politik und Vereinsarbeit.

Als weiteres echtes Highlight dürfen wir Euch dann noch ein drittes Interview ankündigen. Horwin konnte ein Interview mit dem bekannten Blogger Jens Mellin alias Rursus führen und bietet in dem Artikel einen Einblick, wer denn die Person hinter und zwischen den Zeilen ist. Ein sehr angenehm zu lesendes und teilweise recht persönliches Interview, bei dem man nicht aufhören kann, bevor man es zu Ende gelesen hat.

Unser neuestes Mitglied im Redaktions-Team – Coldfire76 – verwöhnt die interessierten Leser mit einer neuen Serie: Grundlagen der Elektrotechnik. In der Kolumne erklärt er mit leicht verständlichen Worten die elektrischen Grundlagen unserer Dampferei… auch und gerade für Einsteiger sehr wertvoll. Bei der Gelegenheit lernt Ihr dann auch „Dr. Elek Tron Primus“ kennen.

Und noch ein neues Redaktionsmitglied erscheint auf der Bühne: Dampfen18. Sie hat eine nette Glosse für uns gezaubert… sehr unterhaltsam!

Zu guter Letzt darf in der Ausgabe 03 nicht die Dampf-History fehlen, in der dieses Mal über den Taifun Watte-Verdampfer philosophiert wird.
Na, zu viel versprochen? Wir haben uns wirklich mächtig ins Zeug gelegt, um Euch ein tolles Magazin zu bieten und wir hoffen, dass wir mit dieser Ausgabe für jeden Geschmack etwas dabei haben.

Das Magazin kann bis einschließlich 01.03.2015*) als Printausgabe in gewohnt hochwertiger Qualität bestellt werden:

..:: ZUR BESTELLUNG ::..

Den Termin für den kostenlosen Download *) geben wir rechtzeitig bekannt.

Wir sind jedenfalls alle sehr gespannt und aufgeregt… Ihr jetzt auch?


 

Titelfoto: Aurélien Primot


*) Aufgrund des großen Interesses an der Bestellung der Printausgabe 03 / März 2015 haben wir uns entschlossen, die Frist für die Sammelbestellung bis zum 01.03.2015 zu verlängern. Das bedeutet zwar noch einmal eine Verzögerung der Auslieferung der Printausgabe um eine Woche, ermöglicht es aber noch mehr Lesern, eines der begehrten Exemplare zu bekommen. Wir hoffen, dass Ihr mit dieser Entscheidung zufrieden seid und auf Euer Verständnis für die daraus resultierende Verzögerung des Drucks.


*) Downloads des DAMPFERmagazins werden nicht mehr angeboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.