Dreh Dich nicht um – die Lobby-Trolle geh’n um!

TrollNicht nur, dass die Medien / die Presse gerade wieder große Mengen „ferngesteuerter“ Berichte über die „ach so schädliche und gefährliche E-Zigarette“ produzieren und die öffentliche Meinung prägen… nein… mir drängt sich der Verdacht auf, dass auch wieder eine Kompanie „Lobby-Trolle“ aus dem Ausbildungslager in die freie Wildbahn entlassen wurden. Vielleicht täusche ich mich, aber ich habe wirklich den Eindruck, dass sich in den Foren und SN die „unschuldigen Horror-Frage-Posts“ häufen. Das ist eine ganz subtile Methode, die Suchmaschinen bezüglich vermeintlicher Gefahren durch das Dampfen auf die Medien der Dampfer-Community verweisen zu lassen. Gibt man „Herzrasen“, „Atemnot“, „Asthma“, „Nebenhöhlenprobleme“, „Husten“, „Panikattacke“, „Atembeschwerden“, etc. zum Beispiel bei Google ein, wird man staunen, wie viele Treffer auf Dampfer-Netzwerke zeigen. Es könnte der Eindruck entstehen, unsere Gegner hätten recht und man wäre gut beraten, lieber wieder zur Pyro zu greifen.

Wie geht denn nun diese Spezies vor? Nun ganz raffiniert! Es werden Threads mit entsprechenden „Schlagwörtern“ im Titel und teilweise sehr plakativen Thesen eröffnet. Im Post selbst geben sich diese Lobby-Trolle dann ganz naiv und unschuldig und fragen, ob denn dieses oder jenes Symptom, das sie an sich „entdeckt“ haben wollen nicht auf das Dampfen zurückzuführen sein kann. Meist erhalten sie recht vernünftige Antworten, beharren aber selbst auf ihrem Standpunkt, es müsse vom Dampfen kommen, und klingen dabei wie eine Schallplatte mit Sprung. Was besonders auffällt… es handelt sich um Figuren, die oft erst ganz kurz auf der jeweiligen Plattform angemeldet sind und meist auch nur eine Hand voll Posts vorzuweisen haben.

Diese Aktionen können mehrere Effekte haben. Sie sorgen, wie gesagt, für ordentlich Treffer in der Dampfer-Community bei der Internet-Suche nach „todbringenden“ Symptomen. Dann ergibt sich noch der nette Effekt, das Newbies auf der entsprechenden Plattform verunsichert werden. Und schließlich bringt es noch eine Prise Unfrieden in die entsprechende Community, denn irgendwann merken es die anderen, dass sich da ein Lobby-Troll herum treibt. Das ist ein wahres Überraschungs-Ei: drei Dinge auf einmal.

Was tun gegen diese Unholde? Das ist eine ganz schwierige Frage. Ich möchte nicht in der Haut der betroffenen Admins stecken. Denn vielleicht ist ja gerade der aktuelle Fragesteller eben kein solcher Troll, sondern wirklich ein verunsicherter Einsteiger, der die ihm unbekannten Symptome des Rauchstopps an sich entdeckt. Nun, da ist Fingerspitzengefühl gefragt. In der Regel merkt man ziemlich schnell, was denjenigen um treibt und was er bezweckt. All zu plakative oder provokative Themen-Titel sollten aber – nach meiner Meinung – von den Admins oder Mods entschärft werden. Das schadet der Diskussion nicht… selbst wenn es eine „echte“ sein sollte. Und nun meine höchst-persönliche Meinung: Ist es relativ sicher, dass es sich um einen Lobby-Troll-Thread handelt, dann ab damit auf die Datenmüllhalde… rein in den digitalen Schredder… einfach weg damit… so schnell, wie möglich, damit möglichst wenig Spuren im Internet zurück bleiben. Und jetzt nicht gleich aufschreien… „Zensur“, „freie Meinungsäußerung“. Das hat mit Zensur nichts zu tun und tangiert auch nicht das Recht auf freie Meinungsäußerung. Wenn jemand der Meinung ist, sagen zu müssen, das Dampfen würde seine Gesundheit ruinieren, so darf er das gerne… vor der Tür… nicht in der guten Stube, die der jeweilige Betreiber oder Verantwortliche der Gruppe oder des Forums zur Verfügung stellt. Wir Dampfer müssen hin nehmen, dass in der Presse fast ausschließlich Negativ-Berichte veröffentlicht werden… aber wir müssen nicht hinnehmen, dass unsere Plattformen für die Propaganda gegen uns missbraucht werden.

Vielleicht bilde ich es mir nur ein… aber achtet doch mal drauf… ich habe wirklich das Gefühl, es trollt zur Zeit gewaltig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.