Das ist kein Magazin, das ist ein Propaganda-Schmierblatt: Focus online zum Artikel der Stiftung Warentest

Dieser Artikel erschien ursprünglich im DAMPFERmagazin-Online-Portal.

Da freut man sich noch, dass die Stiftung Warentest (das DAMPFERmagazin berichtete) einen halbwegs ausgewogenen und nicht propaganda-gefärbten Artikel zu unseren Dampfgeräten veröffentlicht und stolpert heute beim Abendessen über eine Schlagzeile des Focus online, dass einem der Bissen im Hals stecken bleibt.

Auch wenn inhaltlich (sind ja eh keine selbst recherchierten Inhalte, sondern nur kopierte Phrasen) nicht so nachgelegt wird, ist es doch offensichtlich, was mit dem Titel des Artikels beabsichtigt wurde. Die von der Dampfer-Community positiv aufgenommene und auch positiv kommentierte Zusammenfassung der Stiftung Warentest sollte durch die plakativ negative Überschrift ins Negative verkehrt werden. Es geht nicht darum, den Leser zu informieren, Zielrichtung ist es, den Leser zu manipulieren. Was der Grund dafür ist? Ja was weiß denn ich? Ob es in der Redaktion einen Ressortleiter gibt, der militanter Anti-Dampfer ist? Ob der Verantwortliche vielleicht Personen von Big-T oder Big-P kennt? Oder ob es von entsprechend einflussreicher oder zahlungskräftiger Stelle so in Auftrag gegeben wurde.

Jedenfalls fällt mir dazu nur ein: „Pfui Deibel!“ Sind Sie sich denn für nichts zu schade, (un)werte Damen und Herren des Focus online? Gibt es keinerlei journalistische Berufsehre mehr. Ist Ihr Gewissen bereits verhökert oder schlicht verkümmert? Ganz ehrlich, ich würde eine von jedem Mitarbeiter entgegengestreckte Hand schlicht ignorieren, weil mein Vorrat an Hand-Desinfektion nicht groß genug ist.

Oder anders formuliert: Focus online… SIE SOLLTEN SICH WAS SCHÄMEN!

Wer den Artikel zum Glück noch nicht lesen musste, findet ihn hier als Archiv:

https://web.archive.org/web/20150227224712/http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/dampfen-ist-nicht-harmlos-e-zigaretten-stiftung-warentest-warnt-vor-giftigem-formaldehyd_id_4504557.html

Es ist aber nicht erforderlich, den Inhalt dort nachzulesen, denn er gibt nichts Neues her. Es wurden Passagen des SW-Artikels verwendet, teilweise aus dem Zusammenhang gerissen und plakativ zu einem neuen „eigenen“ Artikel zusammen geklatscht… alles unter dem Gesichtspunkt, den Inhalt des neutralen Original-Artikels zu entstellen. Liebe Leser, Ihr könnt Euch den Klick also eigentlich sparen.

Haupt-Aufreger ist eh der Titel

„Stiftung Warentest bestätigt – von wegen harmlos: Vorzüge der E-Zigaretten verdampfen“

One Reply to “Das ist kein Magazin, das ist ein Propaganda-Schmierblatt: Focus online zum Artikel der Stiftung Warentest”

  1. Focus hat nichts mit guter presse zu tun. Dieses schmierenblatt will die Leser manipulieren und hofft darauf, dass die Leser nichts merken. Schlecht recherchierte Artikel werden nur noch von dem laufend sinkenden Niveau der Schreiberlinge getippt. Sachliche Kritik trifft auf Unvermögen. So etwas sollte niemand lesen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.