2. Akt gegen die Propaganda des ABNR e.V.

zweiterakt

Am Dienstag, 26.05.2015, so ab ca. 12:00 Uhr – wenn das Presse-Briefing donotlink durch die Deutsche Krebshilfe beendet ist – werde ich dann die bereits mit meiner ersten Mail bedachten Redaktionen mit einem weiteren offenen Brief via eMail beglücken:

 

Sehr geehrtes Redaktionsteam,

nachdem Sie nun wahrscheinlich an der Informationsveranstaltung der Deutschen Krebshilfe zum Motto des Weltnichtrauchertags 2015 teilgenommen haben oder zumindest durch Ihre Informationskanäle mit den dort verbreiteten Informationen versorgt wurden, gehen wir davon aus, dass Sie sich, um ausgewogen berichten zu können, spätestens jetzt mit den von uns in unserer Mail vom 24.05.2015 genannten und empfohlenen Informationen

– Papier „Dampfen für Entscheider“ von Clive Bates (in der übersetzten Fassung durch die Interessengemeinschaft E-Dampfen e.V.) – http://ig-ed.org/wp-content/uploads/2015/03/vapebriefing-D1.pdf

– Informationsdokument „Die elektrische Zigarette – Historisch einzigartige Chance für erfolgreiche Tabakprävention“ von Professor Bernd Mayer (Uni Graz) – https://docs.google.com/file/d/0B1XBejPbx-nhT05scDJ4UFp0cnM/edit?pli=1

– 2. Alternativer Drogen- und Suchtbericht / Seite 57 bis 59 – http://alternativer-drogenbericht.de/wp-content/uploads/2015/05/Alternativer-Drogen-und-Suchtbericht-2015.pdf

befassen oder Kontakt zur Interessengemeinschaft E-Dampfen e.V. (IG-ED – http://ig-ed.org/) aufnehmen.

Eine weitere gute Möglichkeit, die Ihnen bei der Veranstaltung dargebotenen Informationen zu beurteilen ist das Lesen der Beiträge auf der Seite http://blog.rursus.de/, die sogar dem Oberverwaltungsgericht Münster als Grundlage zur Entscheidungsfindung zu diesem Thema dienten.

Wir erwarten nicht mehr und nicht weniger als ausgewogene Berichte, die dem Zuschauer oder Leser die Ihnen vorliegenden Informationen wertungs- und beeinflussungsfrei nahe bringen und werden den Verlauf Ihrer Berichterstattung anlässlich des Weltnichtrauchertages 2015 sehr genau verfolgen.

Vielleicht werden Sie sogar erläutern können, wieso das ABNR e.V. das Motto dieses Tages einem Thema „geopfert“ haben, das nichts mit ihrem „Kerngeschäft“ oder dem Sinn des Weltnichtrauchertags (die Eindämmung des Tabakkonsums mit all seinen negativen Auswirkungen) zu tun hat, sofern Sie, wie von uns angeregt, diese kritische Frage bei der Veranstaltung gestellt haben.

Sie werden sich als seriöse Journalisten sicherlich nicht zum Propagandainstrument einiger weniger fanatischer Gegner des Dampfens machen lassen, weil dies der moralischen Verpflichtung – konkretisiert auch im Pressekodex – Ihres Berufes widersprechen würde.

An dieser Stelle möchten wir abermals auf das Statement von

Steamers-for-fair-press.de

verweisen:

Da es in letzter Zeit vermehrt dazu kommt, dass Un- und Halbwahrheiten über die E-Zigarette verbreitet werden und im gleichen Atemzug Dampfer als “Giftmischer” und “AstroTurfs” bezeichnet werden, wollen wir mit dieser Aktion folgendes klären:

– WIR sind keine AstroTurfs, wir sind individuell. Wir alle haben unsere eigenen Geschichten und Erfahrungen zur E-Zigarette / Dampfe.

– WIR wehren uns gegen die einseitig ausgerichtete Berichterstattung in Zeitungen und im Fernsehen die lediglich der Verunglimpfung einer wesentlich weniger schädlichen Variante zur Zigarette, nämlich der E-Zigarette / Dampfe dient.

– Diese einseitige Berichterstattung führt bereits jetzt dazu, dass Menschen verunsichert werden weil sie nicht umfassend und dem aktuellen Stand der Forschung entsprechend unvoreingenommen informiert werden. Diese unvoreingenommene, auf Tatsachen beruhende Berichterstattung ist in unseren Augen wesentliches Merkmal guten Journalismus!

Die Liste der Unterzeichner können Sie hier einsehen: http://steamers-for-fair-press.de/verlauf-der-aktion/

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hagemeister-Biernath (Chefredakteur DAMPFERmagazin und freier Blogger)

 

Im Anschluss daran werde ich die Presselandschaft diesbezüglich sehr genau beobachten (dabei kann jeder gerne mitwirken… ein „Gockel-Alarm“ mit dem Stichwort „Weltnichtrauchertag“ macht’s möglich) und dementsprechend reagieren. Gerade für die Reaktion kann (bestärkt durch die beiden offenen Briefe) jeder die Aktion Steamers-for-fair-press.de einsetzen. Je mehr das machen, um so besser ist es.

Auch diesen zweiten offenen Brief werde ich in den sozialen Netzwerken und hier in der Dampfdruck-Presse veröffentlichen.

0 Replies to “2. Akt gegen die Propaganda des ABNR e.V.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.