Heißer Kaffee brennt ein Loch zwischen die Arschbacken eines Lampuken

kaffeeloch

Porada Ninfu – Am heutigen Tag wurde ein junger Lampuke mit einem Loch im Unterleib in das Klinikum der Lampukischen Hauptstadt Porada Ninfu eingeliefert.
Der Mann war schwerst alkoholabhängig und ist vor kurzem auf das Kaffeetrinken umgestiegen. Er hatte sich eine teure Kaffeemaschine eines namhaften Herstellers aus Pedisistan gekauft. Als er heute Morgen den heißen Kaffee trank, verspürte er ein plötzliches Ziehen in der Magengegend die bis in die großen Zehen ausstrahlte. Ein Brennen zwischen seinen Arschbacken brachte ihn dazu, in sein Bad zu gehen und in diesem Bereich nach dem Rechten zu schauen. Entsetzt musste er feststellen, dass sich der Kaffee offenbar durch seinen Magen bis dort durchgebrannt hatte und sich an dieser Stelle nun ein rosettenförmiges Loch befand. Darauf begab er sich in die Notaufnahme des Klinikums, wo er sofort behandelt wurde. Die Behandlung verlief nicht ohne Komplikationen. Seitdem das Loch dort aufgetreten ist, tritt in regelmäßigen Abständen dort eine mal mehr mal weniger zähflüssige braune, übelriechende Masse aus, mit der er sich ständig die Schlüpper versaut. Bei Entlassung aus der Klinik wurde ihm empfohlen eine Art „Terrine“ mit direkten Anschluss an die Kanalisation im Badezimmer installieren zu lassen. Wann immer er dann den Eindruck hat, es könne erneuter Austritt der braunen Masse bevorstehen, solle er sich rasch auf diese Schüssel setzen und die Masse anschließend mit reichlich Wasser wegspülen.

Der Hersteller der Kaffeemaschine wurde um eine Stellungnahme gebeten, es ist bislang jedoch keine Reaktion erfolgt.

Hey… meint Ihr jetzt, das sei ja mal wieder völliger Blödsinn? Lest Ihr denn keine Zeitung? Sowas passiert nicht nur mit Kaffee. Wie man in der britischen Online-Ausgabe von „The Telegraph“ nachlesen kann, ist einem Dampfer aus Horley etwas vergleichbares zugestoßen. Er hat seine Dampfe eines namhaften asiatischen Herstellers benutzt, als plötzlich ein Tropfen brennendes Nikotin (oder nur heißes… sie sind sich da zwischen Schlagzeile und Meldungstext nicht ganz einig) in seine Lunge spritzte und dort ein Loch in diese brannte. Tagelang musste er im Krankenhaus bleiben und mit Komplikationen kämpfen.

Das glaubt Ihr jetzt auch nicht? Na dann lest es doch selbst nach:

Man left with hole in lung after e-cigarette spits out burning nicotine donotlinkfb

(Seite bei archive.org: ..::LINK::..)

Das steht in der ZEITUNG… das MUSS also die Wahrheit sein.

Mir war so, als hätte ich irgendwo gelesen, dass der dankbare Brite einer Krankenschwester zu seiner Entlassung einen Kuss auf den Mund gegeben habe… nun sei sie davon schwanger und überdies wüchse ihr eine dritte Brust…

Und jetzt kommen wir zu etwas völlig anderem…

0 Replies to “Heißer Kaffee brennt ein Loch zwischen die Arschbacken eines Lampuken”

  1. Alter Schwede. Das mit dem Kaffee ist mir auch passiert 🙂 die Keramikschüssel hilft 🙂
    Das andere finde ich geil. Wer sagt, dass das Loch nicht schon immer da drinnen war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.