Pepes Wischmopp: Auch 2018 – die allwissende Müllhalde™ kann einfach nicht anders

Ich dachte echt, das ist jetzt vorbei, aber es muss so eine tiefgehende seelische Störung sein, dass die allwissende Müllhalde™ einfach nicht anders kann, als auf mich und – en passant – auch auf die IG-ED abzuscheißen.

Trotzdem heute mal nur ganz kurz:

Ich habe mit meinem letzten Artikel NICHT IM ANSATZ behauptet, eine Steuer auf Liquids würde kommen. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Aussagen einiger Medien und Dampfer-Blogger eine trügerische Sicherheit vermitteln würden und sachlich an sich falsch sind.

Auch auf eine (inzwischen ist noch eine weitere hinzugekommen) seriöse Ausnahme habe ich hingewiesen, denn sowohl Titel, als auch Text der Artikels „Brüssel verzichtet auf Steuerregeln für E-Zigaretten“ des General-Anzeigers sind treffend und zeigen, dass es durchaus ganz einfach ist, eine Meldung zutreffend zu verbreiten. Klar… das klingt nicht so spektakulär, wie die anderen Titel… und bringt dann wohl auch nicht so viel Klicks…

Ein reißerischer (und sachlich falscher) Titel ist allerdings geeignet, die Leser in Sicherheit zu wiegen… und wenn dann doch ne Steuer in Angriff genommen würde oder gar käme, dann würden die trügerisch beruhigten Menschen gucken, wie der Hund beim Scheißen, wenn der Blitz im Gebüsch nebenan einschlägt.

Darauf hinzuweisen, dass die Entscheidung der Kommission keine Entwarnung ist, versetzt auch niemanden in Panik… es bewahrt nur vor einer trügerischen Sicherheit. Wer das nicht will… der… der will… was weiß ich, was der will.

Und ich habe auch nicht einmal geschrieben: „Die Bösen da oben…“ Dass man auf Aussagen von Politikern nicht blind vertrauen darf, ist jetzt keine „Verschwörungstheorie“… ich sag nur: „Die SPD geht in die Opposition.“

Auch habe ich nicht zum Ausdruck gebracht, dass eine Steuer auf Liquids grundsätzlich negativ wäre… sie könnte – im Gegenteil – durchaus positive Auswirkungen haben, solange sie in einem vernünftigen Rahmen festgelegt werden würde (dass es leider auch anders geht, zeigt gerade Italien).

Ach ja… und die EU kam nicht zu dem Schluss, dass E-Zigaretten nicht besteuert werden sollen, sondern nur zu der vorläufigen Einsicht, dass E-Zigaretten vorerst nicht in die Tabaksteuerrichtlinie aufgenommen werden sollen.

Und MIR braucht keiner irgendwas über Gesetzgebungsprozesse zu erzählen… damit kenne ich mich aus erster Hand und aufgrund meines Bildungsverlaufes sehr gut aus. Noch unglaubwürdiger wird so eine Belehrung, wenn derjenige auch noch mit einem Märchen über einsame, kleine Politiker daherkommt, die übers Land spazieren und nach Unterstützern für eine neue Steuer suchen.

So… ich gehe nicht auf den weiteren Dünnschiss ein… ich frage mich nur, weshalb das Hobby-Bashing nicht irgendwann aufhört. Wenn die allwissende Müllhalde™ mit etwas, das ich schreibe, nicht konform geht, dann könnte auch ein Artikel mit einem anderen Schluss seine Adepten auf Linie halten, anstatt auf andere zu pissen.

1.4 (27.92%) 53 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.