Na, Brigitte… in eine Raumzeitverzerrung geraten?

Oder macht Ihr jetzt archäologische Grabungen?

*** UPDATE *** ⏷

Stellt Euch vor, es gäbe einen Artikel

„Die 16 besten Pkw im Vergleich – Fahrspaß pur – 2018 Test und Ratgeber“

Und da wären 16 Pkw getestet worden… zwei Drittel von Herstellern, die kein Schwein kennt… und ganz oben im Artikel würden die vier „Sieger“ des Vergleichs prangen… auf Platz eins der Trabant 601, auf zwei der Renault R4, auf drei die Isetta und auf Platz vier der Moskwitsch-402.

Da würde sich aber mancher wundern… total veraltete Autos werden 2018 EMPFOHLEN???

Neee… so einen Artikel gibt es nicht… und schon gar nicht in der Brigitte…

DIE Brigitte wartet stattdessen jetzt aktuell mit dem Artikel

„Die 16 besten E-Zigaretten im Vergleich – purer Genuss beim Dampfen – 2018 Test und Ratgeber“

Quelle (archive.org): Brigitte

auf.

Aber das Prinzip ist vergleichbar. Relativ unbekannte Geräte von ebenso unbekannten Herstellern (ein paar Ausnahmen sind dabei… Kanger, Innokin) werden da „empfohlen“… aber Geräte, die vor zwei, drei oder vier Jahren noch halbwegs aktuell waren… Clearomizern der ersten Generation oder auch dünne Tank-Slims aus den Gründertagen… ein Dampf-Museum… 😀

Der Kracher, der dem Fass die Krone übers Ohr haut, sind aber die vier Vergleichssieger:

Auf Platz eins (mit der Auszeichnung „Brigitte-Empfehlung“)… TADAAAA… die IMECIG T2 Ego!!!

Wie jetzt „Nie gehört“? Echt nicht? Ganz ehrlich: Bis heute ich auch nicht. Das ist ein First-Generation Kombi-Akku mit einem First-Generation Clearomizer von einem Hersteller, den kein Arsch kennt. DAS ist der empfohlene Sieger.

Platz zwei bekommt die Salcar V60.

Wie jetzt „Nie gehört“? ………

Das ist eine unbekannte Box mit (angeblich) 18650er Akku, die bis 60 Watt kann und sogar Temperatur… da drauf sitzt ein 2-ml-FertigZERSTÄUBERkopf-Verdampfer von eben diesem unbekannten Hersteller. Gut, nicht ganz so veraltet, aber auch nicht mehr Stand der Technik.

Platz drei: Cigma Vape Slim.

Wie jetzt „Nie gehört“? ……… 😀

Wer Cigma ist? Keine Ahnung! Die Vape Slim ist eine ganz dünne Tank-Dampfe, die optisch an die allererste 510er erinnert… wir sind in der Steinzeit angelangt.

Und der undankbare vierte Platz geht aaaaaaan… das Dipse E-Zigarette Starter Set.

Wie jetzt „Nie gehört“? ………

Ick ooch nich! Ist quasi ein Klon des erstplatzierten Gerätes… warum das keine Empfehlung bekommen hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Egal… ist halt ein Uralt-Clearomizer auf einem Uralt-Kombi-Akku.

So… und DAS sind die BESTEN E-Dampfgeräte 2018 MEINT BRIGITTE…

Ich kann mir das nur so erklären, dass die in eine Raumzeitverzerrung geraten sind… und das, gepaart mit gnadenloser Ahnungslosigkeit der Redaktion beim Thema Dampfen, bringt dann auch 2018 solche Artikel hervor.

Wenn jetzt jemand die Brigitte liest, sich so ein Ding (Amazon- bzw. eBay-Shopping-Links werden mitgeliefert) bestellt und dann enttäuscht ist… dann braucht man sich nicht wundern, wenn immer noch viele der Meinung sind, E-Dampfgeräte würden nix taugen und könnten das Tabakrauchen nicht ersetzen.

War echt erstaunt, dass da nicht ein aktuelles Pod-System dabei war… das wäre zumindest für die Zielgruppe des Magazins eine Empfehlung gewesen, die nicht gleich enttäuscht.

BTW: Ich musste den Artikel zweimal schreiben… die erste Version habe ich mit der Reiseschreibmaschine getippt. Aber ich konnte das Blatt mit dem Text noch so eng aufrollen… ich konnte es trotzdem nicht durch die Netzwerk-Buchse ins Internet schieben… ging ums Verrecken nicht.

*** UPDATE ***

Nachtrag

Bin voll drauf reingefallen!

Das ist gar nicht „Brigitte“… das ist ein Werbekanal innerhalb des Webauftritts von Brigitte.

Erkennt man an dem mikroskopisch kleinen „Anzeige“ rechts oben, das ich schlicht erst gesehen habe, nachdem der Artikel raus war. Da hat auch die Redaktion von Brigitte nix mit zu schaffen… das wird eigenständig von der Heidorn GmbH betrieben.

Also die „Beschimpfung“ der Redaktion nehme ich hiermit teilweise zurück. Allerdings halte ich die Form der Werbung für überaus fragwürdig, weil sich dieser Bereich nicht offensichtlich vom redaktionellen Part unterscheidet, die Kennzeichnung echt gut „getarnt“ ist und man wohl kaum vom durchschnittlichen Leser erwarten kann, dass er sich auf jeder Unterseite von Brigitte Online das Impressum anschaut, um festzustellen, ob es jetzt „Magazin“ oder Werbebeilage ist.

5 (100%) 6 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.