Verbrannter Toast

Angeblich verkokelt bei den Tabaktoastern von Philip Morris (IQOS), den WAHREN E-Zigaretten nix. Schließlich würde das Tabak-Pappmaché ja „nur“ auf 350° C erhitzt… da würde nur die Feuchtigkeit verdampft.

Nun… woraus besteht denn Tabak wohl? Genau, aus Zellulose… also das Blattwerk… daran ändert sich auch nix, wenn es zermahlen wurde. Nun kommt da vorher Glycerin bei… der Brei wird aber anschließend getrocknet, weil man ihn sonst nicht zu den Sticks verarbeiten könnte. Logisch ist da im Endprodukt noch Feuchtigkeit drin. Aber z.B. mit der Watte in unseren Liquidverdampfern ist das nicht zu vergleichen. Die muss ordentlich NASS sein… weil es darum geht, das Liquid zu vernebeln… an der Heizwendel.

Die Watte dient also in erster Linie dazu, die WENDEL nass zu halten. Dass Watte überhaupt dafür funktioniert liegt daran, dass die pitschnasse Watte, die übrigens auch aus Zellulose besteht, durch das Liquid so gekühlt wird (ganz vereinfacht formuliert), dass sie nicht verbrennt oder verkohlt (sich zersetzt, was bei Zellulose zwischen 180° und 200° C geschieht).

Kommt es zu einem Dryhit, was widerlich schmeckt, dann ist die Watte zu trocken geworden, so dass sie sich zersetzt. Und sie muss dazu nicht knochentrocken sein, „klamm“ reicht völlig. Die Zersetzungsprodukte der Watte (Zellulose) schmecken ekelhaft. Wegen der fehlenden Kühlung wird ebenfalls das Liquid zu heiß, weswegen auch PG und VG teilweise zersetzt werden. Nicht gut!

So… nun ist das Tabak-Pappmaché im Heet allenfalls „klamm“, aber echt nicht pitschnass. Tja… und das wird nun auf 350° C erhitzt… und da will man mir erzählen, es würde nix „verkohlen“… bei 150° über der Zersetzungstemperatur von Tabak (Zellulose) und ohne nennenswerte Kühlung durch Flüssigkeit. Sicher wird dem pulverisierten Blattwerk durch das Verdampfen Energie entzogen… aber das kühlt das Zeug niemals unter 180° C.

Die Sticks sehen nach Benutzung nicht wegen irgendwelcher Ablagerungen verkohlt aus… die sind verkohlt (die Zellulose hat sich teilweise zersetzt). Wenn man an ein Brikett „Butter“ dranschreibt, bleibt es doch Kohle und wird nicht zum Milchprodukt.

4.5 (90%) 8 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.