Rauchen, Dampfen, Corona?

Während man vor allem in den USA warnt, Rauchen und Dampfen würde das Risiko eines schweren Corona-Verlaufs drastisch erhöhen, gibt es auch andere Stimmen (z.B. von Konstantinos Farsalinos), die dem wiederum widersprechen und sich auf Fallzahlen aus China (die werden wissen, wovon sie sprechen und haben ein sehr große unfreiwillige Probandengruppe) berufen [1]. Anscheinend gibt es nun auch noch Zahlen aus Wuhan [2], die angeblich doch wieder etwas anderes „belegen“, nämlich dass das Risiko von Rauchern um den Faktor 14 erhöht sei, was Prof. Dr. Kotz auf Twitter auch gleich mal als Tatsache hinstellte [3].

Insgesamt sollte eigentlich klar sein, dass hier überwiegend Korrelationen festgestellt wurden, aber keine Kausalitäten. Weder wurde die Gesamt-Raucherquote in China einbezogen, noch diese Quote in Bezug auf das Alter der Patienten. Sieht man sich diese Zahlen an und legt sie als Maßstab die Zahlen dieser Studie an, ist man gar nicht mehr so verwundert über das Ergebnis.

Insgesamt muss man sich aber im Klaren darüber sein, das bei solchen statistischen Erhebungen zunächst einmal eine Korrelation festgestellt werden kann. Das sollte man (ob einem die Ergebnisse in die eigene Agenda passen, oder halt nicht) dann auch beim „Verkünden“ der Ergebnisse mit dazu sagen und insbesondere seine Headline mit Bedacht wählen, damit nicht der falsche Eindruck entsteht, es sei eine Kausalität festgestellt worden.

Gerade wir Dampfer sollten dabei höchst sensibel sein und wir sollten uns vor allem verkneifen, auch noch auf die Raucher zu „spucken“.

Das ist auch der Grund, weshalb ich mich zu diesem Thema (Corona) zurückhalte. Dieser Artikel ist eine Ausnahme, weil ich es für unseriös halte, wenn wir Dampfer die Farsalinos-Studie oder die Wuhan-Studie mit ihren Ergebnissen als „die Wahrheit“ verkünden.

Wer meint, das machen zu müssen, sollte sich noch einmal über Korrelation und Kausalität schlau machen und dann doch besser die Klappe halten und die Finger von der Tastatur lassen… das gilt auch für einen Professor-Doktor, der eigentlich den Unterschied kennen müsste.

Was das Thema Rauchen/Dampfen und Corona anbelangt, wissen wir nichts… und die Wissenschaft weiß auch noch nichts.

Zum Unsinn, aus einer Korrelation auf eine Kausalität zu schließen, gibt es ein tolles Video, das diesen Schwachsinn gut verdeutlicht: https://nitter.net/CazadorDeTrolls/status/1155765554583613441


[1] https://www.qeios.com/read/Z69O8A.3/pdf
https://web.archive.org/web/20200324201746/https://www.qeios.com/read/article/542

[2] https://journals.lww.com/cmj/Abstract/publishahead/Analysis_of_factors_associated_with_disease.99363.aspx
https://web.archive.org/web/20200324200741/https://journals.lww.com/cmj/Abstract/publishahead/Analysis_of_factors_associated_with_disease.99363.aspx

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32118640/
https://web.archive.org/web/20200324201637/http://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32118640/

[3] https://nitter.net/daniel_kotz/status/1242109511806189570

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.