Wahrnehmungsverzerrung

Es schien mir so, dass der VdeH nach anfänglichen Verwirrungen und Sabotageversuchen beim Kampf um eine erträgliche TPD2 (Anfang 2014 war es) langsam zur Ruhe gekommen ist, nunmehr sachliche und vernünftige Töne anschlägt.

Aber das war wohl ein Irrtum, denn ganz aktuell haben sie wieder mal einen Korken abgeschossen, den man nur mit einer vollkommen verzerrten Wahrnehmung erklären kann.

Bündnis 90 / Die Grünen haben kürzlich ja einen Antrag bezüglich der EU-Tabaksteuerrichtlinie zu einer Steuerrichtlinie für Rauch- und Dampfprodukte an den Bundestag gestellt [1]. Das ganze Schreiben ist von vorne bis hinten ganz klar gegen das E-Dampfen gerichtet, angefüllt mit Falschinformationen und unbelegten Behauptungen und läuft darauf hinaus, dass eine Steuer auf E-Dampf-Produkte gefordert wird.

Sie begründen das mit einer herbeifantasierten Gefährdung der Jugend, die ja dem Dampfen verfallen ist und mit einer behaupteten Gesundheitsschädlichkeit, die sie einer vollkommen veralteten Stellungnahme des BfR (2012/2013… ist ja nur um die acht Jahre alt und würde selbst vom BfR heute nicht mehr so formuliert werden) [2] entnommen haben. Sie faseln davon, dass E-Dampfen zu Gesundheitsschäden führen kann… woher sie dieses Wissen haben, bleibt ein Geheimnis… ist also auch ein „Geheimwissen“… und philosophieren über das ach so abhängig machende Nikotin.

Gewürzt wird das Geschreibsel mit der Behauptung, dass die Aufmachung von E-Dampf-Produkten ganz klar auf die Jugend zielen würde. Die könne man nur schützen, wenn das Dampfen durch eine Steuer spürbar teurer würde.

Konkret fordern sie eine zusätzliche Steuer für E-Dampf-Produkte… AUCH für nikotinfreie übrigens… und zwar als LENKUNGSSTEUER.

Eine Lenkungssteuer hat den Zweck, die Bevölkerung zu einem der Regierung genehmen Verhalten zu bewegen. Hier also konkret zu: DAMPFT NICHT!

Der ganze Antrag ist also ein richtiger Haufen Scheiße!

Und was macht der VdeH daraus? Er haut eine Pressemeldung in die Welt und überschreibt diese mit

VdeH begrüßt Anerkennung der geringeren Schädlichkeit von E-Zigaretten gegenüber herkömmlichen Zigaretten durch Bündnis90/Die Grünen

Quelle: VdeH [3]

Man mag meinen, sie hätten den Antrag der Verbots- und Angriffskriegspartei nicht richtig gelesen… aber nein… im Wust des E-Dampf-Bashings geht der eine Satz

Tabakerhitzer und E-Zigaretten sind zwar nach aktuellem Forschungsstand nicht so schädlich wie Zigaretten

fast komplett unter, zumal er eingerahmt ist von

Die neuen Rauch- und Dampfprodukte sind keinesfalls harmlos.

und

Trotzdem wurde die gesundheitsschädliche und möglicherweise krebserregende Wirkung dieser Produkte bereits festgestellt…

Dieser eine kleine Scheiß-Satz, der durch den Kontext derartig relativiert wird, dass die ohnehin schon fehlinformierte Öffentlichkeit meinen mag, Dampfen sei minimal weniger schädlich als Tabakrauchen, würde einen letztlich aber doch irgendwie umbringen, wird zur Headline gemacht und führt zu einer Art „Gratulation“ durch den VdeH.

Da fragt man sich ernsthaft, was die sonst noch so in ihre Liquids mischen, um die Realität derart verzerrt wahrzunehmen.

Mit ihren Forderungen nach einer „Null-Steuer“ und der Förderung der THR [4] durch das E-Dampfen werden sie die Grünen nicht erreichen… denn DIE wollen ja eine Steuer, eine Lenkungssteuer… die werden sie nicht auf „Null“ setzen, denn dann würde sie ja nicht mehr lenken.

Hey… hört besser auf, dieses Zeug zu nehmen… dann wird der Blick auf die Welt auch wieder klarer…


[1] https://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/189/1918978.pdf
[2] https://bfr.bund.de/cm/343/liquids-von-e-zigaretten-koennen-die-gesundheit-beeintraechtigen.pdf
[3] Memento: https://web.archive.org/web/20200511182721/https://vd-eh.de/vdeh-begruesst-anerkennung-der-geringeren-schaedlichkeit-von-e-zigaretten-gegenueber-herkoemmlichen-zigaretten-durch-buendnis90-die-gruenen/
[4] THR = Tobacco Harm Reduction: Schadensminimierung durch risikoarmen alternativen Nikotinkonsum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.