Neue Spitzenleistung der Desinformation und ANTZ-Propaganda

Am 07.11.2022 hat der Beauftragte der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen auf eine neue Kampagne aufmerksam gemacht:

„PS: Melde dich!“ – Sucht- und Drogenbeauftragter Blienert relauncht Rauchstopp-Kampagne gemeinsam mit wichtigen Akteuren des deutschen Gesundheitssystems

Die Aktionsseite findet man dann hier:

Nutze Deine Chance

Eine der Ideen auf dieser Seite ist es, dass man sich Postkarten zum Ausdrucken herunterladen kann. Die füllt man dann aus und schickt sie an jemanden, bei dem man der Meinung ist, er bräuchte dringend Hilfe beim Rauchstopp. Auf der Postkarte sind die Stellen aufgeführt, wo man sich seiner Meinung nach „professionelle“ Hilfe holen und Informationen erlangen kann.

Es gibt Vorlagen für „Fußball-Kneipen-Raucher“, für „Im Regen Raucher“ (was auch immer das sein mag), für „Party-Raucher“, für „Stress-Raucher“, für „Frühstücks-Raucher“, für „Belohnungs-Raucher“ und für „Lässig-Raucher“ (???).

Man mag das für eine pfiffige Idee halten… ich sehe das anders, aber das ist gar nicht der Punkt, um den es geht.

Es gibt da nämlich zwei weitere Karten, die uns Dampfer ganz unmittelbar betreffen:

Die „Vaper-Karte“ mit folgendem Text:

Grüß Dich _____, Du Vaper

Vaping hilft Dir beim täglichen Dampfablassen. Allein der Gedanke, Dich nicht in Nebelschwaden retten zu können, macht Dich fertig. Doch mit unserer Hilfe gewinnst Du nicht nur Deine Gelassenheit zurück. Das Beste daran: Es kostet Dich keinen Cent. Nur einen Anruf.

Und die „Dampfer-Karte“:

Servus _____, Du Dampfer

Deine E-Zigarette begleitet Dich so selbstverständlich durch den Alltag wie Dein Smartphone. Aber wir supporten Dich, bis Du Deine Rauchgewohnheit auf null runtergefahren hast. Ehrensache.

Hiermit macht der Drogen- und Suchtkasper klar: Dampfen ist Rauchen und es muss jedem, der dampft, dringend geholfen werden, endlich damit aufzuhören.

Das scheint noch niemanden wirklich aufgefallen zu sein, denn es wird sich nur darüber beklagt, dass das Dampfen nicht als Rauchstopp-Methode empfohlen wird.

Na LOGISCH wird es das nicht, denn wer dampft, raucht in ihren Augen ja weiter. Und der muss dringend damit aufhören.

Hier wird üblste Propaganda mit erstunkenen und erlogenen Informationen und der Lüge, Dampfen sei Rauchen und man müsse dringend damit aufhören, gemacht.

Was eine widerliche Tour!

Horst Winkler (ehemals beim Dampfer-Magazin und jetzt Pressesprecher des VdeH) hat eine nette Seite zu der Aktion gebaut: https://chancenichtgenutzt.de/

Aber auch er bemängelt lediglich, dass THR, insbesondere durch Dampfen, nicht als Möglichkeit angeboten wird. Den Korken mit dem „ich helfe Dir, endlich das Dampfen aufzugeben“ hat er womöglich gar nicht gesehen.

Der VdeH regt sich ebenfalls nur über den Punkt, dass THR durch Dampfen fehlt, auf… das BfTG hat die Sache noch gar nicht entdeckt oder schweigt sich aus… und der BVRA thematisiert diesen Skandal ebenfalls nicht… nur ein kleiner Satz bei Facebook und Twitter. Sie haben den Fauxpas wohl erkannt, thematisieren ihn aber nicht. Wenigstens von einem Konsumentenverband hätte ich da eine deutliche offentliche Antwort erwartet. Aber nüscht…

So widerspricht keiner diesem Dreck und die meisten Dampfer bekommen davon gar nichts mit… es sei denn irgendein Knallkopp schickt ihnen mal solch eine Karte.

3 Replies to “Neue Spitzenleistung der Desinformation und ANTZ-Propaganda”

  1. Moin Pepe, das mit den „Karten gegen das Dampfen“ hab ich schon gesehen (zeigt wie Binding-Freund Blienert das Dampfen einstuft). Da ich die Seite aber in einer Hau-Ruck Aktion kurfristig aufgesetzt hatte fehlt der Punkt leider. Hätte eigentlich nicht gedacht, dass die Seite überhaupt jemand besucht.

    Die Gleichsetzung Dampfen/Rauchen auf der Seite zu thematisieren ist eigentlich eine gute Idee, aber ich denke mal das ist inzwischen schon zu spät. Trotzdem Danke, vielleicht bau ich es noch ein. Gruß Horst

    1. Ich gestehe, ich habe die Seite selbst auch nicht gefunden bzw. womöglich übersehen.
      Aber unser Team (Krähe, ExRaucher) bleibt zusammen und in Kontakt. Und 10 bis 12 Augen sehen mehr als 2. 😉
      Vita hatte es gefunden.

      Tipp: Füttere doch einfach auch das Fediverse. Ein Mastodon-Konto ist echt schnell eingerichtet, das Teilen so einfach wie bei Twitter und Du erreichst (gerade jetzt nach der Twitter-Massenflucht) inzischen sehr viele Nutzer. Wäre auch ne Überlegung für den VdeH.

  2. Zitat:
    „Und die „Dampfer-Karte“:

    Servus _____, Du Dampfer

    Deine E-Zigarette begleitet Dich so selbstverständlich durch den Alltag wie Dein Smartphone. Aber wir supporten Dich, bis Du Deine Rauchgewohnheit auf null runtergefahren hast. Ehrensache.“
    ————————————

    Auch ein Servus, diese Aussage ist Bullshit im Quadrat. Mal abgesehen davon, das der Begriff: „E-Zigarette“ immer noch verwendet wird und dem blöden „Aber wir Supporten Dich…“ grenzt das schon an Gängelung. Unverschämt nenne ich so etwas.

    JA! auch ich werde meine Chance weiter nutzen in dem ich diesen Müll nicht unterstütze und auch niemanden dazu raten werde.
    Lieber missioniere ich wieder in Sachen E-Dampfe. Einen habe ich in der Vergangenheit davon überzeugen können. Einer ist besser als keiner.

    https://chancenichtgenutzt.de/ wie heißt es doch noch gleich auf dieser Seite am Schluss?
    FAZIT: „Wer gegen die E-Zigarette kämpft, kämpft für den Erhalt der Tabakzigarette und für tausende tabakbedingte Erkrankungen und Todesfälle.“

    Genau so ist eeeeees!
    ——————————

    Rauchstopp-Hotline? Echt jetzt? 😂😂

    „PS: Melde dich!“ – Sucht- und Drogenbeauftragter Blienert relauncht Rauchstopp-Kampagne gemeinsam mit wichtigen Akteuren des deutschen Gesundheitssystems“

    Nichts als viel Blablabla, nur heiße Luft….
    Zitat: „Die Kampagne des Sucht- und Drogenbeauftragten ist Teil der Bundesinitiative “Rauchfrei leben”.

    What? Ich Lebe doch schon rauchfrei! Ich bin seit fast 5 Jahren Tabakzigaretten Rauchfrei. Ich Dampfe! Das ist auch gut so.

    Und noch mal in aller Deutlichkeit: E-Dampfen ist nicht RAUCHEN!!!!

    Die E-Dampfe hat mir dabei geholfen. Mir geht`s eindeutig besser, Lungenvolumen verbessert, Hände, Klamotten und Atem stinken nicht mehr nach rauch, beim Treppensteigen nicht mehr außer Atem, usw. usw. habe ich hier auf der DDP schon mehrmals geschrieben.

    Das probate Mittel ist da um mit dem Tabakdreck aufzuhören. Es wird aber weiterhin verschwiegen das die E-Dampfe dabei helfen kann. Statt dessen führt man eine völlig absurde Steuererhöhung für flüssiges (Liquidesteuer) ein um die Leute wieder zum Tabakdreck zu drängen. Alles andere ist heuchlerisch.

    Die E-Dampfe ist Genuss und das las ich mir von niemanden nehmen.

    Bombus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.